Rezension

Die Chronik der Weitseher – Der Erbe der Schatten |Achtung Spoiler|

Loading Likes...

Autor: Robin Hobb
Verlag: penhaligon
erschienen: 11.12.2017
Reihe: Band 3 (abgeschlossen)
Einband: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 1120 Seiten
Preis: 15,00€ [D]
ISBN: 978-3-7645-3186-7
Kaufen!
|Rezensionsexemplar|

Inhalt

Die Legenden erwachen zum Leben.
Fitz Chivalric hat versagt. Sein skrupelloser Onkel hat den Thron der sechs Provinzen an sich gerissen, und der wahre Herrscher, Prinz Veritas, gilt als tot. Fitz bleibt nur noch eines: Rache! Doch wie soll er bis zu dem Mann vordringen, der ihm alles genommen hat? Einem König, geschützt von Soldaten und Magie? Ohne Rücksicht auf sich selbst, treibt Fitz seine Pläne voran. Da erreicht ihn der Ruf eines Todgeglaubten – Prinz Veritas!
Quelle: penhaligon Verlag

Meinung

|Cover|

Auch dieses Cover passt gut zur Geschichte und passt sich Band 1 und 2 farblich und optisch gut an.|Schreibstil|

Der Schreibstil von Robin Hobb ist genial. Sie fesselt einen mit der detailreichen Beschreibung der Umgebung, den Charakteren und der Situation. Man erlebt die Geschichte mit Fitz Chivalric zusammen. Auch die Lachmuskeln werden oft genug beansprucht.
|Meinung|
Geschafft! 1120 Seiten ich werde für die nächsten Wochen wohl ordentlich Muskelkater haben. Band 1 und 2 gingen runter, wie Öl ich habe wenige Tage gebraucht, weil ich so gefesselt war von der Geschichte. In Band 3 war es genau anders herum. Es war für mich sehr schwer wieder in Einklang mit Fitz Chivalric zu kommen. Es war unverständlich, wieso er plötzlich so eine negative Einstellung hatte. Jetzt im Nachhinein kann ich es durchaus verstehen, wieso er so gehandelt hat. Aber dumm war es trotzdem. An manchen Stellen war es sehr langatmig und für mich wirklich schwer weiter zu lesen. Es war einfach nicht mehr die Magie da die ich bei Band 1 und 2 hatte. Der Schluss hat mir das Herz gebrochen. Ich dachte, wenigstens in einer Hinsicht wird es ein Happy End geben. Aber ich wurde eines Besseren belehrt und finde auch, so ist es ein gelungener Abschluss der Trilogie. Fitz Chivalric hat eine sehr lange Reise hinter sich, in der er das Werkzeug von mächtigen Männern gewesen ist, er eine Menge Leid erfahren musste und die Liebe seines Lebens verloren hat und noch mehr. Am Ende findet Fitz Chivalric doch noch seinen Platz in der Welt, der Weg bis dahin war schwer aber er hat es dennoch geschafft.
|Fazit|
Die Weitseher Chronik ist für mich eine tolle Geschichte, die man unbedingt gelesen haben sollte.
Für mich war es ein tolles und spannendes Abenteuer.

©
Cover: penhaligon Verlag
Herzen: Canva – Sarah Jung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere