Rezension

Immerwelt – Der Anfang

Loading Likes...

…Vergiss nicht, die Wahrheit tut eine Weile weh. Lügen tun für immer weh…
Seite 186/187

|Werbeblock|

Infos

Originaltitel Firstlife
Autor Gena Showalter
Verlag Harper Collins Verlag
erschienen 02.05.2018
Reihe Band 1 (Everlife)
Einband Hardcover
Seitenanzahl 496 Seiten
Preis 16,99€ [D]
ISBN 9783959672092
Kaufen!
|Rezensionsexemplar|

Inhalt

Tenley ist eine ganz normale Siebzehnjährige, rebellisch und eigensinnig. Nur dass ihre Eltern darauf bestehen, dass sie sich – wie alle anderen – zu einer der beiden verfeindeten Seiten bekennt: Entweder gehört man zu Myriad, dem dunklen Reich der Schicksalsgläubigen, oder zu Troika, dem hellen Reich der Erkenntnis. Vertreter beider Reiche versuchen mit allen Mitteln, Tenley für sich zu gewinnen. Aber sie versteht nicht, warum ausgerechnet sie so wichtig sein soll. Außerdem bemüht sich aus beiden Häusern ein Junge um sie. Sie verliebt sich in einen der beiden. Doch was, wenn sie sich für das Reich des anderen entscheidet?
Quelle: Lovelybooks

Meinung

|Cover|
Auf den ersten Blick erscheint das Cover sehr einfach und farblich ruhig. Aber wenn man genauer hinsieht, kann man sehr viel in der Sanduhr entdecken. Das Cover ist sehr passend zur Geschichte und die Sanduhr ist auch ein wichtiges Symbol in der Geschichte.

|Schreibstil|
Der Schreibstil war sehr packend und spannend. An anderen Stellen sehr humorvoll und witzig. Das einzige was mich ein wenig gestört hat, an 1-2 Stellen gibt es Logik Fehler die mich im ersten Moment etwas verwirrt haben.

|Meinung|
Als ich das Buch in den Händen gehalten habe war ich im ersten Moment sprachlos. Das Cover ist so schlicht und trotzdem kann man soviel entdecken. Ich saß gute 10 Minuten nur da und habe das Cover betrachtet weil es mich so beeindruckt hat. Danach wollte ich eigentlich nur mal rein lesen und schauen wie es so ist. Ja gut nach kurzer Zeit hatte ich schon die ersten 100 Seiten verschlungen. Vom ersten Wort an hat mich die Geschichte total in ihren Bann gezogen und ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Die Tage davor hatte ich wenig bis gar keine Lust zu lesen weil mich kein einziges Buch wirklich an gemacht hat. Durch Immerwelt – Der Anfang habe ich erfolgreich mein Lesetief besiegt und bin nun wieder total im Lesefluss.
Als ich die Geschichte gelesen habe, habe ich kaum Luft geholt weil es so spannend war. Es gab ein paar Szenen die “etwas” brutal waren aber trotzdem noch voll im Rahmen und passend zu der Geschichte. Es ist wie ein Mix aus die Tribute von Panem und Sucker Punch. Ich habe die Geschichte sehr geliebt und freue mich unglaublich auf Band 2. Ich hoffe sehr das er genau aus der selben Mischung besteht.

©
Cover: Harper Collins Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere