Wieso es so still bei mir ist und meine Bücher leider ihr Zuhause verlassen müssen

Loading Likes...

 

Hallo

Ich dachte, mir ich schreibe euch Mal einen Post dazu wieso es gerade so still hier ist und warum meine Bücher ihr Zuhause verlassen müssen. Schon seit Jahren habe ich Heimweh, denn ursprünglich komme ich nicht aus Baden-Württemberg, sondern aus Nordrhein-Westfalen. Mein Herz war schon immer dort nur ich saß hier, doch nun wird sich das Ändern denn mein Freund und ich werden umziehen. Wir starten das große Abenteuer Umzug und eigene Wohnung. Ich freue mich sehr auf das Abenteuer, aber natürlich sind auch viele bedenken dabei. Wird alles gut gehen? Können wir das schaffen? Werden wir dort glücklicher sein als hier?

Es sind viele Fragen und eine Menge Dinge zu erledigen. Aber jedes Mal wenn, wir etwas erledigen freue ich mich, um so mehr denn es ist ein Schritt mehr ums ans Ziel zu kommen. Natürlich ist es ein Risiko, denn niemand kann sagen, ob es klappen wird aber Familie und Freunde merken wie gut mir meine Heimat tut.

Aus diesem Grund ist es aktuell hier so still. Denn im echten Leben bin ich seit 3 Tagen am Packen, aussortieren und noch mehr packen. Und noch viele andere Dinge müssen geplant werden. Wir ziehen schließlich in eine leere Wohnung da ist ja nicht mal Toilettenpapier vorhanden. Ja, an genau solche normalen Dinge muss man plötzlich denken. Das ist verrückt, aber es erfüllt mich mit so viel Freude.

Gestern habe ich angefangen schweren Herzens meine geliebten Bücher einzupacken. Wollt ihr wissen, wie viele Kartons ich mit Büchern habe? Mein Bruder sagte vorhin Du hast sie doch nicht mehr alle Tja, 12 Kartons mit Büchern ist halt schon ein wenig. Aber ich habe in der neuen Wohnung ja auch ein Zimmer für mich und meine Schätze also müssen sie ja auch alle mit. Aber begeistert sind sie nicht darüber eingesperrt im Karton vor sich hin zu vegetieren. Ich hoffe, dass wir bald grünes Licht vom Vermieter bekommen dann bin ich nächste Woche schon Zuhause. Dort werde ich zwar die erste Zeit kein Internet haben außer über Handy aber ich werde euch dann einfach über Facebook oder Instagram auf dem Laufenden halten wie mein Bücher Zimmer und der Rest der Wohnung Gestalt annimmt.

Bis dahin, wünsche ich euch eine schöne Zeit und kann euch nur mit auf dem Weg geben macht eure Träume wahr. Ich weiß, manchmal ist die Angst viel zu groß, aber springt über euren Schatten und lebt. Denn ihr habt nur ein Leben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld.

*

Ich akzeptiere